Suche
english
Mit den Meeren leben.

Presse WOR 3

Präsentation und Podiumsdiskussion anläßlich des Erscheinens des World Ocean Review 3

Presse Ansprechpartner Wenn Sie Presseanfragen oder Interviewwünsche haben, wenden Sie sich bitte an

Stephanie Haack Presse und Öffentlichkeit Tel. +49 (0) 40 36 80 76 22 Fax +49 (0) 40 36 80 76 76 haack@maribus.com

WOR 4 Cover Presse zum WOR 4

Cover WOR 2 Presse zum WOR 2

Cover WOR 1 Presse zum WOR 1
Unter dem Motto „Rohstoffe aus dem Meer – Chancen und Risiken“ wurde am Donnerstag, 20.2.2014, der dritte „World Ocean Review“ (WOR) der Öffentlichkeit präsentiert.

Bei der Präsentation sprachen Nikolaus Gelpke, Initiator des Projekts und Verleger des mareverlags und Prof. Dr. Martin Visbeck, Sprecher des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“. Im Anschluss diskutierten unter der Moderation von Philip Bethge, „Der Spiegel“, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA und Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut.

Hier zu den Pressestimmen >

„World Ocean Review 3“ – Pressekonferenz und Podiumsdiskussion 20.02.2014

Bilder und Infos zum Herunterladen

WOR 3 Cover
Cover „World Ocean Review 3“ Hier können Sie das Cover des „World Ocean Review 3“ als druckfähige TIFF-Datei herunterladen.
Herunterladen TIFF Highres >
Pressemappe zur Pressekonferenz mit anschließender Podiumsdiskussion zum Erscheinen des „World Ocean Review 3“ am 20. Februar 2014 (pdf) Herunterladen PDF >
Pressemitteilung zum Erscheinen des „World Ocean Review 3“ am 20. Februar 2014 (pdf) Herunterladen PDF >

Präsentation Hamburg, 20.02.2014

Nikolaus Gelpke (links) und Prof. Dr. Martin Visbeck (rechts) stellen im Hamburg den dritten World Ocean Review vor. © Heike Ollertz

Nikolaus Gelpke (links) und Prof. Dr. Martin Visbeck (rechts) stellen im Hamburg den dritten World Ocean Review vor.

Herunterladen jpg >

Podiumsdiskussion Hamburg, 20.02.2014

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut © Heike Ollertz

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut.

Herunterladen jpg >

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut © Heike Ollertz

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut.

Herunterladen jpg >

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut © Heike Ollertz

World Ocean Review 3. v.l.n.r.: Moderation: Dr. Philip Bethge von Der Spiegel, Dr. Sven Petersen vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung GEOMAR, Kiel, Dr. Christian Reichert, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Mitglied der Int. Meeresbodenbehörde ISA, Dr. Gerd Schriever vom Biolab Forschungsinstitut.

Herunterladen jpg >