Suche
english
Mit den Meeren leben.

Autoren WOR 1

Autoren WOR 1
Seite:
Prof. Dr. Martin Quaas
Wirtschaftswissenschaftler an der CAU Kiel und Leiter der Arbeitsgruppe „Fisheries and Overfishing/Lebende Ressourcen“ im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. Die Fachgebiete von M. Quaas sind Umwelt-, Ressourcen- und Ökologische Ökonomik. Ein Ziel seiner Forschung ist die Entwicklung neuer Fischereimanagement-Konzepte und neuer, marktbasierter Instrumente der Fischereipolitik, die die Nachhaltigkeit der Fischerei fördern. > web
Prof. Dr. Till Requate
Volkswirtschaftler an der CAU Kiel. T. Requate be-schäftigt sich mit Umweltpolitik und Klimaschutz. Dabei untersucht er vor allem Effizienz und Wirkung von Klimapolitiken, beschäftigt sich aber auch mit dem Problem der Überfischung und entwickelt daraus Fischereimanagement-Konzepte. > web
Prof. Dr. Thorsten Reusch
Meeresbiologe am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel. T. Reusch ist Leiter der Forschungseinheit „Evolutionsökologie Mariner Fische“. Seine Interessen liegen im Bereich der Evolutionsbiologie und Populationsgenetik sowie der marinen Genomik. Auch untersucht er biologische Effekte des Globalen Wandels und beschäftigt sich mit mariner Invasionsbiologie und Wirt-Parasiten-Interaktionen. > web
Prof. Dr. med. Philip Rosenstiel
Philip Rosenstiel, Arzt und Molekularbiologe an der CAU Kiel und Leiter der Arbeitsgruppe „Marine Medicine/Marine Medizin“ im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. P. Rosenstiel beschäftigt sich mit der klinischen Umsetzung von molekularbiologischen Forschungsansätzen. Dabei untersucht er einfache marine oder aquatische Organismen hinsichtlich ihrer Abgrenzungsmechanismen gegenüber der Umwelt. Die hier erlangten Erkenntnisse hofft er in die Therapie von Erkrankungen an Grenzflächen beim Menschen einbringen zu können. > web
Prof. Dr. Kerstin Schrottke
Geologin an der CAU Kiel und Leiterin der Arbeitsgruppe „Sea-Level Rise/Meeresspiegelanstieg“ im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. Forschungsschwerpunkt von K. Schrottke sind die Küsten der Erde, insbesondere Flussmündungen und hoch dynamische Watt- und Steilküsten, die sich durch natürliche Kräfte, aber auch durch menschliche Eingriffe schnell und oft folgenreich ändern. Mit ihrer Arbeitsgruppe analysiert sie die Prozesse, die an den Schnittstellen Land-Meer, Süßwasser-Salzwasser und Wassersäule-Sediment ablaufen, um Aussagen über Küstenentwicklung, -gefährdung und -schutz treffen zu können. > web
Dipl.-Volkswirt Henning Sichelschmidt
Volkswirtschaftler am Institut für Weltwirtschaft der CAU Kiel. H. Sichelschmidt untersuchte institutionelle Aspekte des Verkehrs, wirtschaftliche Effekte der Verkehrsinfrastruktur und der Seeverkehrswirtschaft. Kontakt über: ruediger.soltwedel@ifw-kiel.de
PD Dr. Ursula Siebert
Tierärztin am Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ) der CAU Kiel. U. Siebert untersucht die Verbreitung, den Gesundheitszustand und das Verhalten von marinen Säugetieren und Vögeln. Ihre ökologischen Studien beschäftigen sich besonders mit dem Einfluss von Umweltgiften auf die Organismen. > web
Prof. Dr. Rüdiger Soltwedel
Volkswirtschaftler am Institut für Weltwirtschaft der CAU Kiel. Zu den Schwerpunkten von R. Soltwedel gehörten räumliche Aspekte der europäischen Integration, Innovation und Clusterbildung und Liberalisierung im Bereich der Netzinfrastruktur. Er hat sich im Rahmen der Analyse der Verkehrswirtschaft mit der Schifffahrtsbranche beschäftigt. > web
Prof. Dr. Ulrich Sommer
Meeresbiologe am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel. U. Sommer beschäftigt sich mit dem Einfluss des Klimawandels auf aquatische Ökosysteme und untersucht marine Ökosysteme und Nahrungsnetze. Hier stehen die Wechselbeziehungen der Arten, speziell die Konkurrenz und Ernährung, im Mittelpunkt seiner Arbeit. > web
Prof. Dr. Karl Stattegger
Sedimentologe an der CAU Kiel. Änderungen des Meeresspiegels, heute und in vergangenen Zeiten, liegen im Fokus von K. Statt­­eggers Forschungsarbeiten. Weiter gilt sein Interesse der Entwicklung von Küsten und vorgelagerten Schelfen weltweit sowie den Mündungssystemen großer Flüsse. Neben Beobachtungen und Messungen vor Ort arbeitet er auch an Modellen, um die Verlagerung von Sedimenten zu erforschen. > web
Prof. Dr. Horst Sterr
Geograph an der CAU Kiel. H. Sterr beschäftigt sich mit der Klimafolgenforschung und Küstengeographie. Dabei versucht er die Folgen von Naturkatastrophen abzuschätzen. Außerdem untersucht er die Auswirkungen des Klimawandels auf Küstenregionen und Meere und beschäftigt sich mit der Analyse und Kostenabschätzung zu erwartender Schäden in potentiell gefährdeten Regio­nen der Erde. > web
Dr. Renate Sturm
Lebensmittelchemikerin am Institut für Küstenforschung des GKSS Forschungszentrums in Geesthacht, Abteilung Umweltchemie. Untersuchungen zum Vorkommen und Verbleib von organischen Schadstof­fen (POPs) in küstennahen und marinen Gebieten stehen im Fokus ihrer Arbeit. > web
Prof. Dr. Tina Treude
Meeresbiologin und Biogeochemikerin am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel und Leiterin der Arbeitsgruppe „Seafloor Warming/Meeresbodenerwärmung“ im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. T. Treude untersucht mögliche Folgen der klimatisch bedingten Meeresbodenerwärmung für die Stabilität von Gashydraten und damit verbundene biogeochemische Prozesse im Meeresboden und im Wasser. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten sind mikrobielle Prozesse an Kohlenwasserstoffquellen und in Sedimenten in Sauerstoffminimumzonen. > web
Prof. Dr. Athanasios Vafeidis
Geograph an der CAU Kiel und Leiter der Arbeitsgruppe „Coasts at Risks/Küstengefährdung“ im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. A. Vafeidis untersucht die Gefährdung von Küstengebieten durch Meeresspiegelanstieg und leitet die Juniorforschergruppe „Coastal Risks and Sea-Level Rise“. Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt er sich insbesondere mit der integrativen Analyse, Bewertung und Modellierung von Risiken in Küstengebieten. Dabei werden sowohl physische als auch sozioökonomische Auswirkungen vor dem Hintergrund eines beschleunigten Meeresspiegelanstiegs betrachtet. > web

Seite: